Man lebt nicht nur einmal

Ein komisches Geräusch, wie von einem Blasebalg dringt an mein Ohr. Ich möchte noch nicht die Augen öffnen und dass der Tag beginnt. Wo ich endlich einmal durchschlief  und so schön träumte. 

Aber irgendetwas ist heute irritierend, anders. Als würde ich schweben oder bin ich gar nicht in meinem Bett? Alles fühlt sich fremd, unbekannt an. Wage es nicht die Augen zu öffnen. Nun fällt mir auf ich habe etwas in meiner Nase und ich kann nur, dadurch atmen. Meinen linken Arm kann ich nicht bewegen, langsam steigt Panik hoch, die Augenlider kann ich kaum öffnen. Ich streiche mit der rechten, freien Hand an mir runter. Da ertaste ich einen dicken Verband an meiner rechten Bauchseite und die Erinnerung ist blitzartig wieder da.

Ich bin…..

„Hallo! Sie sind ja schon aufgewacht!“ „Wie spät!“ „3Uhr40“ „Erst?“ „Ja! Die OP verlief, nach der Aufregung, schnell und komplikationslos. Herzlichen Glückwunsch zum neuen zweiten Leben. Sie befinden sich noch auf der Aufwachstation. Es sieht sehr gut aus. Wir kommen mit den Auffüllen der Infusionen nicht nach, so gut läuft ihre neue Niere! Ich befreie sie von der Atemhilfe und bringe ihnen feuchte Stäbchen zum Durst löschen.“ 

Ich fühle wie Glückstränen aus meinen Augen kullern und übers Gesicht laufen. Kann es wirklich wahr sein, dass ich die Chance habe ein zweites Leben zu beginnen? Nicht mehr täglich, zu Hause und im Büro 3x, die CAPD Dialyse zu machen. Nicht mehr den permanenten Erschöpfungszustand zu spüren, der mich seit einem Jahrzehnt begleitet, weniger Medikamente, fast alles wieder essen und soviel Flüssigkeit trinken, wie ich Lust habe. Vielleicht wieder etwas Sport, Urlaub und so vieles mehr machen. Ich greife  auf den  Verband, lege meine Hand darüber und sagte leise: Ich werde Dich hegen und pflegen, mit aller Vorsicht und Bedacht, wir sollen auf ewig zueinander gehören. 

Fremder Unbekannter Du leuchtest als Stern nun vom Firmament, strahle, denn Du bist gegangen und ich darf mit einem Teil von Dir ein zweites Mal ins Leben gehen! 

Das war am 24.4.2001 und heute haben wir den 24.4.2022. Dankbar für jede Sekunde meines zweiten Lebens. Ich bin 60 und die letzten 22 Jahre kann  ich, besser, anders, mit viel Vorsicht nicht meine neue Niere zu gefährden, vieles wieder machen, was vorher gar nie möglich war. Sicher gibt es die letzten 2 Jahre besonders noch mehr Einschränkungen als je zuvor, aber ich weiß, dass ist zum Schutz meines Transplantats. 

Auf meine Erkrankung an Niereninsuffiziens (Schrumpfnieren) wurde man aufmerksam, da war ich 3 Jahre. Es folgten Jahre mit monatelangen Krankenhausaufenthalten, Untersuchungen etc. Die damalige Medizin gab mir eine Überlebenschance bis 20. Schon bei der Geburt war ich eine Kämpferin und das blieb so. Ich kämpfte mich wahrlich durchs Leben und trotz allem war und ist es ein tolles LEBEN. 

Wenn ich gesund wäre, dann hätte ich kein Problem, ein Organspender nach meinem Ableben, zu sein. Zu wissen, dass es einen Menschen gibt der eine Chance hat, wieder gesund zu werden, ganz besonders in jungen Jahren, dann bräuchte ich keine Minute zu überlegen. Darüber soll jedoch  jeder selbst entscheiden. 

In Österreich ist man automatisch Organspender, außer man lässt  sich ins Register, als Nichtorganspender eintragen. Dadurch gab es noch nie einen Nachweis von Organhandel, denn die Wartezeiten sind um einiges kürzer, als in vielen anderen Ländern, besonders als  in Deutschland. Ich hatte das Glück, nur 12 Monate auf meine Niere zu warten.

Ich weiß, dass das heute kein leichtes Thema ist, doch finde ich, ein ausgesprochen Wichtiges, worüber viel zu viel geschwiegen und viel zu selten gesprochen wird. Doch Organspende ist ein lebensrettendes Thema, es, sterben noch immer zu Viele, weil es kein, passendes Transplantat gibt und zu viele Hürden im Weg stehen. 

Es wäre schön, wenn ich sagen könnte, von den  liebsten Menschen, von denen ich Abschied nehmen musste, lebt ein Teil weiter in einem anderen Körper und schenkt diesem ein zweites Leben.

Danke, wenn ihr bis hierher gelesen habt, ich etwas zum Überdenken anregen kann und sage somit

Bleibt gesund 🍀

Evelin

29 Kommentare zu „Man lebt nicht nur einmal

  1. Liebe Evelin,
    Erst einmal freue ich mich mit dir und zwar sehr. Ich hatte in meiner Schulzeit eine besondere Freundin, die ebenfalls als Kind ein Transplantat hatte. Somit wurde ich ausgesprochen früh für dieses Thema sensibilisiert und sobald es möglich war, habe ich einen entsprechenden Ausweis ausgefüllt.
    Ich finde eure österreichische Variante super.
    Danke, dass du auf dieses so wichtige Thema hinweist und es ist schön zu sehen, wie dankbar und glücklich du bist.
    Alles Liebe
    Nicole

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Nicole,
      Danke für Deinen Besuch und Deine Worte. Ja, wenn man mit dem Thema konfrontiert ist im Leben, dann hat man auch wie Du das Verständnis. Finde es toll, dass auch Du schon so lange einen Ausweis besitzt. Unsere Variante in Österreich ist sicher die bessere, da hast Du recht.
      Ganz liebe Grüße und schönen Sonntag
      Evelin

      Gefällt mir

  2. Liebe Evelin,
    wie schon unser Chat diese Woche, berührt mich das sehr. Und ich trage seit über 30 Jahren einen Organspendeausweis bei mir. Ich freue so sehr für dich und bewundere deinen Lebenswillen und vor allem deine Lebensfreude!
    Herzliche Grüße Marion

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Marion!
      Nochmals tausend Dank für Deine lieben Zeilen und ich finde es toll, dass Du einen Spenderausweis schon so lange besitzt. Ich lebe in Österreich, aber mir ist es ein Anliegen, dass es auch in Deutschland einfacher rascher für Kranke wird, ein lebensrettendes Organ zu bekommen.
      Wünsche Dir einen wunderschönen Sonntag.
      Herzliche Grüße
      Evelin

      Gefällt mir

  3. Liebe Evelin, wie schön das dir so ein zweites Leben geschenkt wurde! Ich würde mir wünschen das Deutschland endlich auch diese Möglichkeit bietet. Ich habe einen Sohn der von Geburt an ein Jahr im Krankenhaus war und habe dadurch schon Babys gesehen die ein Organ benötigen. Seitdem ich in diese Kinderaugen gesehen habe bin ich für Organspende! Ich würde es auch tröstlich empfinden wenn ein Teil von mir jemand anderen noch schöne Jahre schenkt! Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag! 🤗

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Iris!
      Deine Zeilen berühren mich aufs Tiefste. Ich weiß wovon Du schreibst, denn ich war selbst als Kind mehr als,ein Jahr im Krankenhaus und dann bis zum 14. Lebensjahr alle Ferien. Ich wünsche mir für Deutschland nichts mehr, besonders wegen der kleinen Kinder, die am ärmsten sind und um ihr Leben kämpfen, weil die Bürokratie es nicht zulässt, dass die Gesetze geändert werden. Ich werde nicht aufhören, dieses Anliegen zu thematisieren.
      Danke Dir für Deinen Besuch und bleib gesund
      Von Herzen
      Evelin

      Gefällt mir

  4. Liebe Evelin,
    nie im Leben hätte ich gedacht, dass du bereits so viel mitgemacht hast in deinem Leben. Von dir geht eine so positive und souveräne Ausstrahlung aus, dass man zwangsläufig denkt, dass du ein schönes Leben hast. Aber schön muss ja auch nicht gleichzeitig einfach bedeuten, wie ich mir immer mal wieder bewusst machen muss.
    Unter diesem Aspekt ist es bewundernswert, dass du nicht zur Esoterikerin geworden bist, sondern dich auch für die ganz „banalen“ Dinge interessierst, die von vielen selbst ernannten Intellektuellen gern als oberflächlich bezeichnet werden.
    Bleib so wie du bist, liebe Evelin, damit die Welt jeden Tag ein kleines bisschen besser wird!
    Ich drücke dich ganz fest und schicke dir ganz liebe Grüße nach Wien, Marina

    Gefällt 1 Person

    1. Eine dicke Umärmelung liebe Marina!
      Danke Dir für Deinen herzlichen Kommentar. Ja viele denken, dass mein Leben einfach perfekt und schön ist, ohne Sorgen und immer fantastisch. Wir haben viele Schicksalsschläge erlebt und meine Erziehung war schlichtweg das Motto: Nichts ist so schlimm, dass es nicht zu schaffen ist, sei positiv und zeige den anderen, es geht uns gut. Das war nicht immer in meinem Leben von Vorteil, da ich oft verurteilt wurde, ohne das mich jemand wirklich kannte. Wiederum hilft es mir so manchen Tag gut zu überstehen. Humor und gute Laune bringen viel mehr, als in Selbstmitleid zu versinken.
      Nein, mit Esoterik habe ich nichts am Hut und banale Dinge können so wunderbar das Leben erfrischen.
      Dein Kompliment motiviert mich, so weiter zu machen und vielleicht damit ein Stück der Welt fröhlicher.

      Hab einen wunderschönen Tag und fühl Dich gedrückt
      Evelin

      Gefällt mir

  5. Ich freu mich so sehr für dich das du dieses Leben dazu bekommst.
    Eine gute Freundin von mir konnte bis vor kurzen die Bauchfell Dialyse zuhause machen. Damit ging es so weit für sie fast normal.
    Jetzt muss sie zur Dialyse… und ist so so Unglücklich damit. Sie hofft so sehr auf eine Spenderniere.
    Wenn ich das lese, freut es mich so so sehr das du diese Möglichkeit bekommen hast ..
    Alles alles gute 🍀

    Ganz liebe Grüße
    Elke

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Elke,
      Bitte sage Deiner Freundin, dass ich für sie ganz fest hoffe, dass es so schnell wie möglich klappt und sie nie die Hoffnung aufgeben soll. Ich hatte auch die Bauchfelldialyse und verstehe sie nur zu gut. Genau darum mache ich immer wieder auf das Thema Organspende aufmerksam, weil es in Deutschland kein Stück vorwärts geht. Wenn ich eine Politikerin höre, die meint, sie möchte über ihren Körper selbst entscheiden, dann weiß sie über Transplantation nichts, denn wir in Österreich sind alle Spender und dennoch kann man sich entscheiden Ja oder Nein. Hoffentlich wird diese Bürokratie bald geändert und hoffe bis dahin, dass sich viele als Spender eintragen lassen.
      Danke Dir für Deinen Kommentar und Besuch.
      Herzliche Grüße an Dich und Deine Freundin
      Evelin

      Gefällt mir

  6. Liebe Evelin,
    deine Geschichte berührt mich sehr. Du hast wirklich schon so viel hinter dich gebracht und ich freue mich mit dir, dass es dir trotz allem so gut geht und du immer so fröhlich und positiv bist. Aber ich weiß auch, wie sehr du auf dich und deine Gesundheit achtest. Ich habe eine gute Freundin, die schon seit über 2 Jahren auf eine Niere wartet, hoffentlich klappt es bei ihr auch bald!

    Ganz liebe Grüße
    Regina

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Dir liebe Regina,
      ich freue mich über Deine Zeilen und dass wir befreundet sind. Hoffe, wir sehen und jetzt recht bald. Ja ich bin besonders in den letzten 2 Jahren noch vorsichtiger, denn es ist so kostbar das Geschenk wieder fast gesund zu sein.
      Drücke Deiner Freundin ganz fest die Daumen, dass es jetzt bald klappt mit einer Spenderniere. Leider ist durch die Pandemie auch in Österreich bei den Transplantationen durch Mangel an Betten und Personal alles verzögert. Hoffe es wird wieder besser, denn das Leben kann nicht warten.
      Dicke Umärmelung und herzliche Grüße
      Evelin

      Gefällt 1 Person

  7. Liebe Evelin,

    herzlichen Glückwunsch zum Zweitgeburtstag.
    Ich wünsche dir und deiner Niere noch viele glückliche Jahrzehnte zusammen.
    Wie das in Österreich gehandhabt wird, finde ich wesentlich besser als hier bei uns. Ich habe einen Organspendeausweis und meine Familie weiß auch Bescheid.

    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Nicole,
      Freue mich über Deinen Lesebesuch und Zeilen. Es stimmt, der österreichische Weg ist sicher besser, daher kommen einige deutsche Patienten nach Wien, wegen einer lebend Spende, die in Deutschland kaum möglich, aber bei uns nach vielen genauen Überprüfungen, psychologischen Test und. Beurteilung eines Gremiums wesentlich rascher erfolgen kann. Schön, dass Du Dich als Spender eingetragen hast.

      Schönen Sonntagabend und liebe Grüße
      Evelin

      Gefällt 1 Person

  8. Liebe tolle Freundin, denn genau das bist du für mich ❤️ unter glücklichen zufälligen Umständen haben wir uns kennengelernt, was ich gar nicht mehr missen möchte. Zwei Klagenfurterinnen, zwei Kampferbrobte Personen, haben wir uns spät gefunden, aber gefunden. Auch wenn wir zurzeit telefonisch verbunden sind, unsere Gespräche bereichern meinen Alltag. Du bist Eine tolle Frau und Kämpferin und ich hoffe auf noch viele weitere Gespräche mit dir. Und irgendwann, nicht nur virtuell. Ich drück dich. Alles Gute zum Leben. Und ja Organspende ist etwas lebenswichtiges. ❤️🙏😘😍 LG Brigitte

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Du tolle Freundin ❤️
      was haben wir immer für schöne Gespräche und besonders in den letzten beiden Jahren waren sie ganz etwas Besonderes für mich. In der Heimat sind wir hofft, am selben Ort gewesen, haben uns dennoch nicht gefunden, erst durch Instagram sind wir uns über den Weg gelaufen und seitdem hat sich eine Freundschaft entwickelt.
      Ich mag auch Deine Art mit dem Jetzt umzugehen und Deine schönen Geschichten. Deine Stärke und Herzlichkeit.
      Freue mich, wenn wir wieder uns zum Kaffee treffen können.
      Danke für Deinen Lesebesuch und die lieben Worte.
      Auf die Freundschaft
      Evelin ❤️❤️❤️🙋🏼‍♀️

      Gefällt mir

  9. Ich hatte Gänsehaut, Evelin und kann mir wirklich nicht vorstellen, wie glücklich du gewesen muss, diese zweite Chance bekommen zu haben. Ich wusste auch bis jetzt gar nicht, dass es bei Euch drüben so gehandhabt wird. Ich habe mich schon vor Ewigkeiten mit dem Thema auseinandergesetzt, als zu der Zeit eine Freundin von mir eine neue Niere bekam und ich mich näher mit dem Thema beschäftigt habe. Danke nochmal für das Erinnern und auch das Du es mit uns teilst. Da gewinnt das Aufwachen eine ganz andere Bedeutung und ich bin froh, dass ich aufwachen darf…auch wenn ich morgen an einem Montag aufwache.

    Gefällt 1 Person

    1. Ich danke Dir liebe Petra,
      für Deine Zeilen und Deine Anteilnahme und Interesse. Ja in Österreich ist es umgekehrt wie in Deutschland und dennoch muss so mancher zu lange auf ein Spenderorgan warten. Bin sehr dankbar und immer froh, wenn alles gut ist.
      Montags bin ich auch immer ungern wach geworden.
      Starte morgen gut in die neue Woche und fühl Dich gedrückt.
      LG Evelin

      Gefällt mir

  10. Liebe Evelin,
    Vor einigen Jahren lag ich kurz vor meiner, nicht lebensbedrohlichen, OP vor der Schleuse. Neben mir ein Paar, wo er jetzt endlich eine Niere bekommen sollte, sie waren am Abend vorher 100km angereist. Ich hörte ihnen zu und weinte mit ihnen.
    Hätte ich nicht zu diesem Zeitpunkt schon einen Spendeausweis gehabt, ich hätte ihn umgehend ausgefüllt.

    Pass weiter gut auf Dich auf und alles Liebe,
    Andrea

    Gefällt mir

    1. Liebe Andrea,
      Danke Dir für DeinenBesuch und lieben Kommentar. Ich gebe sehr acht und bin ausgesprochen vorsichtig. Schön, dass Du auch einen Spenderausweis besitzt.
      Starte gut in die neue Woche

      Alles Liebe
      Evelin

      Gefällt mir

  11. Liee Evelin,
    danke für das Teilhaben an diesen intensiven Teil deiner Lebensgeschichte.
    Ich freue mich mit dir und so ist geteilte Freude doppelte Freude.
    Berührende wahre Worte aus dem Leben einer Frau.
    Trotz allem was du durchgemacht hast gratuliere ich von Herzen.

    Danke dir und alles Liebe.
    Bleib gesund und froh.
    Segen und herzenswarme Grüße aus Ober-Österreich!
    M.M.

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Monika,
      Danke Dir für Deinen Lesebesuch und Deine herzlichen Worte. Denke es gibt Menschen, die machen noch viel mehr durch und an diese denke ich, wenn es mal nicht so läuft.
      Starte gut in die neue Woche.

      Liebe Grüße nach OÖ
      Evelin

      Gefällt mir

    1. Danke Dir liebe Iris für Deine lieben Worte und für Deinen Besuch bei mir.
      Ich lasse es mir wirklich gut gehen 🙏🏻 jetzt ganz besonders wo ich in Pension bin.

      Allerliebste Grüße zurück
      Evelin

      Gefällt mir

  12. Liebe Evelin die Geschichte hat mich tief berührt und freu mich dass alles gut gegangen ist und du das 2. Leben schön genießen kannst .
    Liebe Grüsse Ingrid

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: